· 

ZornedingTV - Die App

ZornedingTV - Die App

Kurze Faktenübersicht

Für Android- und iOS-Geräte

Die App wird im Apple-Store (iOS) und im Google Playstore (Android) bereitgestellt.

 

Kostenloser Download und Nutzung

Der Download und Nutzung der App ist für User kostenlos.

 

Datenschutz gewährleistet

EU-DSGVO konform, basiert konsequent auf den einheitlichen europäischen Datenschutzrichtlinien.

 

Gehostet in Deutschland

Alle Systeme zur Bereitstellung der App werden ausschließlich in zertifizierten Datencentern in Deutschland gehostet.

 

Anonyme Nutzung

Du kannst die App laden und vollkommen anonym nutzen, d.h. alle Inhalte lesen und auch teilen.

 

Registrierte Benutzer

können Einträge auf dem Schwarzen Brett verfassen und kommentieren.

 

Kanal-Abonnement

Die User können sich die Kanäle anzeigen lassen, über die sie Informationen bekommen wollen. Kanäle, die für sie nicht von Interesse sind, schalten sie einfach aus.

 

Registrierte Redakteure

können in den für sie freigegebenen Kanälen Inhalte bereitstellen.

Als Beispiel seien hier Vereinsvertreter genannt, die Veranstaltungen bewerben wollen oder Beiträge und Bilder von Veranstaltungen veröffentlichen wollen.

 

Gewerbetreibende

können in für sie kostenlos eingerichteten Kanälen Inhalte bereitstellen.

Sie können außerdem kostenpflichtig Gutscheine in der Rubrik „Sparen in da Gmoa“ erstellen, ändern und löschen. Sie können kostenpflichtig Sonderaktionen bewerben.

Warum eine App?

Nicht alle sind bei Facebook und anderen Plattformen angemeldet. Die Gründe dafür sind vielfältig. Manche trauen den oft amerikanischen Unternehmen nicht, manche finden, es gibt zu viel Mist auf den Plattformen und sie sind Zeitfresser.

Aber fast alle haben mittlerweile ein Smartphone und nutzen diverse Apps, um an Informationen zu gelangen.

 

In einer Gemeinde wie Zorneding gibt es viele verschiedene Vereine und Unternehmen. Sie alle buhlen mehr oder weniger intensiv um Eure Aufmerksamkeit. Sie versuchen deshalb, entweder über ihre Webseite oder die sozialen Netzwerke ihre Informationen an den Mann/die Frau zu bringen. Das klappt mehr oder weniger gut. Es gibt wahre Cracks, die wissen, wie und wo sie ihre Interessenten am besten erreichen und es gibt die weniger glücklichen, die dann auf Hilfe angewiesen sind.

 

Deshalb unsere App

ZornedingTV hat es sich nicht nur zur Aufgabe gemacht, Neis aus da Gmoa unters Volk zu bringen, sondern auch die Vernetzung in der Gemeinde zu fördern. Wie oft hört man im Gespräch, dass Menschen überhaupt nichts von einer Veranstaltung gewusst haben und daran durchaus Interesse gehabt hätten. Oder sie stehen vor einem Geschäft und das hat heute geschlossen. Hätten sie das vorher gewusst.

Wir wollen die Gmoa vernetzen. Den Verein in die Lage versetzen, seine Veranstaltungen zu verbreiten, den Unternehmen die Chance geben, ihren Kunden Informationen und Nachrichten sowie Sonder-Angebote zu vermitteln.

 

Nach einigen Monaten Denken und Puzzeln, Suchen und Finden, trial and error und vielen Problemen und Fragestellungen zum Trotz haben wir es geschafft, unsere App nun in die Beta-Test-Phase zu bringen. Knapp 100 Mitbürger/innen unter Euch haben bereits einen Zugang zum Betatest und geben uns wertvolles Feedback.

 

Trotzdem geben wir Euch heute einen kleinen Einblick und Ausblick auf die App.

Übrigens, wenn alles klappt, ist die App pünktlich zur Kommunalwahl am 15.03.2020 in den App-Stores von Apple und Google zum Download bereit

Schließlich wollen wir  das Wahlergebnis dort als Erste verkünden können.

Keep it simple

Das Wichtigste bei einer App ist die einfache Nutzung. Die User müssen in der Lage sein, sich schnell mit dem Prinzip der Nutzung vertraut zu machen. Wir glauben, das ist uns gelungen. Wir arbeiten aber trotzdem immer weiter an der Optimierung.

 

Im Folgenden geben wir einen kleinen Ein- und Ausblick, was Dich in der App erwartet.

Der Startbildschirm

Öffnest Du die App auf Deinem Smartphone, begrüßt Dich "Zorne", unser immer blauer Adler.

Er ist der Startpunkt für die Rubrik "Top Ten". Nun hast Du mehrere Möglichkeiten.

 

Oben rechts erkennst Du in unserem Bild einen grauen und mehrere weiße Punkte. Du kannst dich durch Wischen von unten nach oben durch unsere "Top Ten" durchscrollen. Interessiert Dich eine Schlagzeile, dann tippe darauf und der zugehörige Beitrag erscheint. Das kann ein Nachrichtenbeitrag, eine Galerie, eine Veranstaltungsankündigung oder ein digitaler Gutschein sein. Hast Du den Beitrag gelesen oder er ist doch nicht so interessant für Dich, kommst Du links oben mit dem kleinen Pfeilsymbol wieder zurück zum Start.

 

Unten rechts erkennst Du einen Fingerabdruck, tippe darauf und Du kommst in den Übersichtsbereich.

Du siehst hier diverse Kacheln mit Symbolen und Beschriftungen. Sie sollten sich selbst erklären, aber Du bist herzlich eingeladen, Dich umzusehen.

Tippe auf die verschiedenen Kacheln und erkunde die Informationen darin. Mit einem Tipp auf den Fingerabdruck rechts unten kommst Du immer wieder zurück.

Kommen wir nun zum Herz der App, den Kanälen. Du siehst dieses links unten auf dem Bild, das Megafon und die Beschriftung Kanäle.

Tippe darauf und erfahre mehr.

 

P.S.: Zu den beiden anderen Funktionen "Konto" und "Teilen" kommen wir später nochmal zurück.

Du siehst jetzt einen Teil der Kanalauswahl. Durch Scrollen nach unten findest Du regelmäßig mehr. Die Anregungen kommen aus dem Feedback unserer Beta-Tester/innen.

Interessiert Dich ein Kanal näher, kannst Du durch Tippen auf das Auswahlmenü mehr Informationen darüber erhalten. Möchtest Du den Kanal abonnieren, legst Du den Schieberegler um. Beim erstmaligen Start der App sind alle Kanäle angewählt, um die vielfältigen Möglichkeiten zu zeigen.

 

Beispiel 1:

Klein Walter möchte sich nur über Veranstaltungen und Neuigkeiten der Fußballabteilung des TSV Zorneding informieren lassen. Dann wählt er diesen Kanal aus und lässt alle anderen inaktiv. Er sieht also in seiner App-Version nur noch die Infos dieses Kanals und hat damit seine eigene Fußball-App. Entscheidet sich Klein Walter irgendwann, noch andere Informationen bekommen zu wollen, dann wählt er einfach aus den Kanälen die für ihn gewünschten Themen aus und abonniert diese.

 

Beispiel 2:

 

Helga möchte sich über Gutschein-Aktionen informieren. Dann abonniert sie einfach den Kanal "Sparen in da Gmoa" und wird ab soft über Sonder-Aktionen und Rabatte oder andere Gutschein-Aktionen informiert. Gefällt Ihr ein Angebot, dann kann sie mit ihrem Smartphone zu dem Unternehmen gehen und den Gutschein einlösen. Das Unternehmen wird ihr denn den Rabatt auf bestimmte Produkte gewähren.

 

Beispiel 3:

 

Andi liebt Live-Musik. Also abonniert er den Kanal "Musik" und wird ab sofort über alle Live-Musik-Angebote in da Gmoa aufmerksam gemacht.

 

 

Cool, oder?

 

Du weisst also jetzt, dass Du entscheidest, was Du lesen möchtest. Denn es ist Dein Smartphone und Deine von Dir persönlich eingerichtete App. Dich erreichen exakt die Informationen, die Du möchtest.

 

Übrigens:

Mit der App ist es sogar möglich, sich per Push-Mitteilung darauf hinweisen zu lassen, dass eine neue Information verfügbar ist. Wenn Du in deinem Smartphone Push-Mitteilungen aktiviert hast, dann kann Dich der/die Redakteur/in eines Beitrags, einer Veranstaltung oder eines Gutscheins per Push-Mitteilung darauf hinweisen lassen.

 

Bei Veranstaltungsankündigungen gibt Dir die App die Möglichkeit, den Termin in Deinen Kalender eintragen zu lassen.

Ebenso zeigt Dir die App auf Wunsch die Position der Veranstaltung an und leitet Dich per Navigation dorthin.

Du kannst sogar in der App zusagen, um den Veranstaltern zu signalisieren, auf wieviele Gäste sie sich einrichten können. Die Zusage zu einer Veranstaltung ist anonym.

 

Neue Kanäle anlegen

 

Ein großer Vorteil der App ist es, immer neue Kanäle anlegen zu können.

 

Du möchtest gerne Deine Wandergruppe über neue Termine oder Ausflugsziele informieren? Nichts leichter als da. Bitte uns einfach um die Einrichtung des Kanals "WANDERN" und sage uns, ob der Kanal öffentlich sichtbar und abonnierbar sein soll oder nur einer bestimmten Gruppe von Usern. Du bekommst dann von uns einen Redaktionszugang und bist ab sofort in der Lage, Informationen, Bildergalerien, Nachrichten und Veranstaltungsankündigungen mit Deinen Hobbyfreunden zu teilen.

 

Sind wir mal ehrlich, WhatsApp-Gruppen nerven Dich doch auch. Will man nur mal schnell fragen, wer am Wochenende mit auf die Neureuth geht, vibriert Dein Smartphone ständig zu den unpassendsten Zeiten, nur um dann festzustellen, dass Holger und Sabine lieber woanders hingehen wollen.

 

Alles kann, nichts muss, das war  uns bei der App am wichtigsten. Du kannst sie vollkommen anonym nutzen, aber auch als registrierter Benutzer selbst in der App agieren.

 

Damit gehen wir nochmal zu unserem Übersichtsbereich mit den Kacheln.

Konto

 

Rechts neben dem Symbol Kanäle siehst du das Symbol für Konto.

Wir haben Dir oben erklärt, dass die Nutzung der App anonym möglich ist. Du kannst alle Beiträge lesen, die Du in den Kanälen abonniert hast.

Möchtest Du selbst Beiträge verfassen, kannst Du Dich als Benutzer registrieren.

Nach der Registrierung bist Du in der Lage, einen Beitrag an "Das Schwarze Brett" zu heften.

 

Bespiele:

Du hast einen Ehering gefunden oder gar Deinen verloren?

Du bietest Gassigehen an oder suchst jemanden dafür?

Du suchst ein bestimmtes Heimwerkerzubehör, möchtest aber nicht unbedingt zum Baumarkt fahren?

Du möchtest gerne Leute mit den gleichen Interessen kennenlernen?

 

Schreib Dein Angebot oder Deine Suche an "Das schwarze Brett" und erreiche damit mit grösster Sicherheit Personen, die ebenfalls in der Gemeinde wohnen und Dir eventuell helfen können oder froh sind, Dich bei der Lösung ihrer Probleme gefunden zu haben.

 

Die Beiträge dürfen keine gewerblichen oder kommerziellen Interessen verfolgen. Ein Taschengeld fürs Gassigehen oder Babysitten ist vollkommen in Ordnung, das müsst Ihr untereinander ausmachen, das soll und darf uns nichts angehen. Wir stellen lediglich die Kontaktmöglichkeit her. Auch ein Verkauf Deiner Stereoanlage ist vollkommen in Ordnung. Allerdings bist Du mit einem solchen Anliegen vielleicht bei Ebay-Kleinanzeigen besser aufgehoben.

 

 

Teilen

 

Gefallen Dir Inhalte wie Beiträge, Veranstaltungen, Nachrichten oder andere Inhalte, kannst Du diese mit Freunden teilen, die die App eventuell (noch) nicht haben oder nicht nutzen, da sie nicht aus der Gemeinde sind. Probier es einfach mal aus.

Übrigens: ein kleiner Zähler neben dem "Mag ich Herzchen" in einem Beitrag zeigt Dir, wieviele andere Nutzer der App diesen ebenfalls mögen.

 

Kommunikation zwischen Benutzern

 

Eine Kommunikation zwischen Benutzern ist (zumindest derzeit) nur auf dem schwarzen Brett möglich. Für ach so süße Katzenbilder und lustige Videos gibt es andere Plattformen. Außerdem würde das die Hosting- und Serverkosten unverhältnismäßig in die Höhe treiben. Wir bieten die App kostenlos an und das soll sie auch bleiben. Danke für Euer Verständnis.

 

FAZIT

Mit der Bereitstellung der App drücken wir Dir sprichwörtlich eine kleine Schachtel voller Informationen in die Hand. Du schaust die Dinge darin an und entscheidest, was Du behalten möchtest und was Du nicht sehen möchtest. Und das alles zum Nulltarif, sicher verschlüsselt, absolut datenschutzkonform und auf deutschen Servern gehostet.

Aber wie finanziert sich das?

Ein App mit diesem Funktionsumfang kann doch nicht kostenlos sein? Doch!

Kein Benutzer, der Inhalte lesen möchte oder Beiträge an "Das schwarze Brett" heften möchte, muss dafür zahlen. Die Benutzung der App ist und bleibt kostenlos.

 

Wir haben Partner gefunden, die ein sehr attraktives Kostenmodell für uns als Herausgeber der App anbieten. Dadurch ist es uns möglich, den Dienst für Benutzer kostenlos anzubieten.

 

Aber irgendwie und irgendwann wollen und müssen wir auch das refinanzieren. Nur aus Liebe zur Sache, und davon haben wir wirklich viel, können wir auch nicht arbeiten.

Deswegen haben wir uns entschieden, auf folgendes Modell zu setzen:

 

Unternehmen, die gerne einen eigenen Kanal anlegen und mit Inhalten befüllen möchten, zahlen einmalig 5,- €. >>(bis 15.03. keine Einrichtungspauschale)

 

Unternehmen, die Gutscheine in der App platzieren, zahlen einen sehr geringen Preis pro Gutschein, nämlich ab 1 Cent pro installierter App.

 

Das sind bei 1.000 installierten Apps maximal 10,- €. Steigt die Anzahl der installierten Apps, steigt auch der Preis. Aber auch da sind wir mehr als preiswert. Denn wir wollen, dass Gewerbetreibende und ihre potentiellen Kunden gleichermassen glücklich sind. Die Unternehmen bekommen jederzeit Zugriff auf die Statistiken, wieviele Apps und wieviele User sie erreicht haben. Auch das natürlich völlig anonym.

 

Preisliste:

 

- Stellenanzeigen (als Bildanzeige)

mit Möglichkeit, das Unternehmen direkt per Mail und/oder Telefon zu kontaktieren und/oder Weiterleitung auf ein Bewerbungsportal der Homepage des Unternehmens.

 

- Gutscheine und Sonderangebote (als Beiträge oder Galerien)

mit Möglichkeit der Einlösung vor Ort per Gutscheincode oder kassenkompatiblen Strichcodes oder QR-Codes.

 

- Veranstaltungen mit Eintritt und/oder Gewinnabsicht

 

installierte Apps

Preis pro App

Preis

 1-1.000

1 Cent (0,01 €)

  maximal 10,- €

1.001-2.000

2 Cent (0,02 €)

maximal 40,- €
2.001-3.000 3 Cent (0,03 €)  maximal 90,- €
3.001-4.000 4 Cent (0,04 €)  maximal 160,- €
4.001-5.000 5 Cent (0,05 €)  maximal 250,- €
ab 5.001 10 Cent (0,10 €)  maximal 365,- €
     
Aufschlag  "Top Ten" 1,- € pro Tag maximale Laufzeit 28 Tage

Achtung:

Es sind nur maximal 3 Gutscheine, Sonderangebote gleichzeitig in den Top Ten (auch von verschiedenen Unternehmen) möglich. Dies soll zeigen, dass die Informationen aus da Gmoa das Wichtigste für das Nutzererlebnis sind. Aber sicher haben die Nutzer nichts gegen tolle Sonderangebote oder Gutscheine.

 

Ausnahme:

Möchte ein Unternehmern als Erstes in den Top Ten erscheinen, also nach dem Start der App, machen wir rein aus finanziellem Interesse eine Ausnahme, wenn das Unternehmen eine langfristige Platzierung (mindestens 12 Monate) vereinbaren möchte.


Übrigens:

ZornedingTV ist ein großer Fan von Barter-Deals. Noch so ein Grund, mit uns zu arbeiten.

Wir freuen uns auf die Zukunft :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0